CLUB-JAHR 1980/81


Präsident: Hans Pfender 
Sekretär: Walter Bartelmess 

Bei der Clubübergabe Diskussion über Activity und Mittelaufbringung. 



Vorträge und Einladungen 

  • LF Ellenrieder: "Geschichte der Brille"
  • LF Porten: "Kenia"
  • LF van Schellenbeck: "Die Sicherheitspolitik Europas aus der Sicht der neutralen Schweiz"
  • LF Walter: "Informationsflut und Verständnisverlust"
  • Vortrag des Präsidenten: "Betriebsverfassungsgesetz und Mitbestimmung"
  • LF Frank: "Akupunktur"
  • LF Gerard: "Tätigkeit im Sozialausschuß des Landkreises"
  • LF Neuwöhner-John: "Heiteres und Besinnliches"
  • LF Rauter und LF Fabian: "Lions Organisation"
  • LF Schmitgen: "Neuwahlen des Vorstandes" 
  • Gemeinsame Veranstaltungen mit dem Rotary-Club mit Damen.
  • Vortrag von Dr. Brülldler, Genf und WM Dr. Eberle: "Der Ölschock und seine Folgen". 
  • Ladies Night.
  • Kaminabende bei den Lions-Freunden Rauter, Sure, Schmitgen, Utsch.
  • Der vorgesehene Besuch der Lions-Freunde aus Blois wurde wegen zu geringer Beteiligung kurzfristig abgesagt.
  • Mitgliederversammlung
  • Besuch des Governors Mildner am 06.03.81.
  • Der Präsident hatte nach Rothaus eingeladen und hielt dort einen Lichtbildervortrag: "Kalifornien ".
  • Der Activity-Ball in der Stadthalle hatte einen beachtlichen finanziellen Erfolg. Es standen erhebliche Mittel für die Activities zur Verfügung.
  • Die Lions werden mit ihren Damen von L Platte zu einem Waldspaziergang eingeladen.
  • Zonentreffen im Münstertal.

CLUB-JAHR 1981/82


Präsident: Dr. Ernst Sure 
ZCH 1983/84 
Sekretär: Walter Bartelmess 

 

 

 


Vorträge 

  • LF Zimmermann: Referat über tagespolitische Themen.
  • Dr. Franz Öxle, Chefredakteur des Südkuriers: Eine Japan Reise.
  • Dipl.-Kfm. Franz Richter, Badischer Sparkassen und Giro-Verband: Aktuelle Fragen der Währungs- und Finanzpolitik vor dem Hintergrund des Strukturwandels der deutschen Volkswirtschaft.
  • Dia-Vortrag LF Sure: Eine China-Reise.

Gastreferat in Säckingen:

  • Oberstleutnant Pfister, Bremgarten: Die Aufgaben des Territorialheeres.

Herrenabend beim Präsidenten 
Besichtigung der Lechner GmbH, Fabrik für Aluminium-Verpackungen in Rielasingen.
Kegelabend in Höchenschwand 
Wanderung durch die Wutach-Schlucht mit Damen und Kindern und Gästen des LC Zürich-Sihltal. 
Ladies Night in Höchenschwand. 
Clubabend in Tiengen. 
Besuch der Sparkasse Hochrhein aus Anlaß des 125-jährigen Bestehens des Institutes (mit Damen) auf Einladung von LF Schmitt. 
Kaminabende bei den Freunden Eberhardt, Neuwöhner-John und Rudigier. 
Einladung des LC Bülach/Schweiz. Besichtigung des Flughafen Kloten (Kontrollturm, Werftanlagen, Rundfahrt) mit anschließendem gemeinsamem Abendessen in Rafz. 
Mit Damen in Säckingen Lichtbildervortrag von Gast Rektor Ruppaner: Von der Romantik zum Jugendstil. 
In der Herrenstube der ehemaligen Junggesellen in Waldshut: Tonfilmvortrag: "Waldshut: eine mittelalterliche Stadt". 
Zone 2 Treffen gemeinsam mit den Freunden vom LC Titisee-Neustadt, Bülach/CH, Fricktal/CH mit Bootsfahrt auf dem Rhein. 
Besichtigung der Elektrizitätsgesellschaft Laufenburg/CH und Filmvortrag mit Besichtigung der Schaltzentrale. 
Activity-Ball in der Stadthalle Waldshut. Teilnehmer 320 Personen. Es wurden DM 35.000,-- an Sach- und Barspenden im Rahmen der Activity ausgegeben. Durchschn. Anwesenheitsquote: 68,6 % 

Berlin-Reise mit Damen (Deutsche Oper, Exkursion nach Potsdam, "Stachelschweine"; Preußen -Ausstellung). 

Die Gastfreundschaft der Clubs Blois und Waldshut steigerte und überbot sich gegenseitig derart, daß zwangsläufig eine gewisse Abkühlung eintrat. Um dies zu verhindern, kamen die beiden Präsidenten am 24.10.  in Waldshut zusammen und vereinbarten folgendes: 

1. Der LC Blois und der LC Waldshut bekräftigen ihre Absicht, die eingegangene Jumelage fortzuführen und die in der Partnerschaftsurkunde niedergelegten Ziele gemeinsam weiter zu verfolgen. 
2. Beide Clubs vereinbaren, sich möglichst einmal im Jahr in Delegationen zu treffen. Die Größe der Delegation spielt dabei keine entscheidende Rolle. 
3. Es besteht Einvernehmen darüber, daß die Besuche in einem Rahmen familiärer Einfachheit durchgeführt werden. Der gastgebende Club ist nicht verpflichtet, aus diesem Anlaß besondere Veranstaltungen zu organisieren. 
4. Die Freunde werden in den Familien aufgenommen. Wenn aus irgendeinem Grunde einer der Freunde wünscht, in einem Hotel zu wohnen, begleicht er seine Rechnung selbst. 
5. Im Prinzip finden die Begegnungen jedes Jahr am 2. oder 3. Wochenende des Monats September in Blois oder in Waldshut statt. Jedes Jahr unmittelbar nach den Wahlen kümmern sich die neu gewählten Präsidenten gegenseitig um diese Begegnung. 


Feierliche Aufnahme von: 

  • Rechtsreferendar Stephan Randt

Verstorben 

  • Dr. de Frenes, Carl (18.07.1981)

Austritt 

  • Dr. Vogel (Sept. 1981)

CLUB-JAHR 1982/83


Präsident: Dr. Günter Platte 
Sekretär: Oskar Utz 

 

 

 



Vorträge 

  • LF Pfender: Tonbildschau USA, Ost- und Weststaaten.
  • LF Klaus Eckert: Lichtbildervortrag 30 Tage durch die Sahara.
  • LF Gerard: Lichtbildervortrag: Amerikanisches Tagebuch.
  • LF Kirchgässner: Unsere Beziehung zu ausländischen Lions Clubs.
  • Prof. Dr. med. Hau, Freiburg: Angst, ein psychologisches Phänomen.
  • Dr. Steiner, Bad Säckingen: Als Arzt in Togo.

Abendspaziergang mit anschließendem Vesper im Gasthaus "Hirschen" in Albbruck- Birndorf. 
Meeting mit Damen im Wildgehege Waldshut mit abendlichem Vesper auf Einladung des Präsidenten: "Ein Forstamt stellt sich vor". 
Im September Besuch unserer Freunde in Blois.
Ladies Night im Kurshaus Höchenschwand. 
Kegelabend mit Diskussion über den Pressebericht des Tages. Anschließend Mitgliederversammlung. 
Mit Damen Besuch und Besichtigung der Schokoladenfabrik Lindt & Sprüngli in Oberkirchberg, Zürich. 
Der Erlös des Activity-Balls in der Stadthalle Waldshut wurde in Verkehrsspielzeugkisten für die Kindergärten im Landkreis verwendet. 
Zonentreffen mit LC Lörrach und Titsee-Neustadt zur Landesgartenschau in Lörrach. Mit dem "Bähnle" durch die Ausstellung und gemeinsam mit dem Präsidenten wurde ein Baum gepflanzt "Zum Jahr der Umwelt" mit abschließendem abendlichen Vesper organisiert vom ZCH Rudigier.

 

Feierliche Aufnahme von: 

  • Armin Laubender

 


CLUB-JAHR 1983/84


Präsident: Elmar Kelter 
Sekretär: Oskar Utz 

 

 

 

 


Es wurde eine Satzungsänderung von Paragraph 9, die die Aufnahme neuer Mitglieder vereinfachte, beschlossen und in geheimer Wahl angenommen. Die Aussprache war offen und kontrovers gewesen. 

Der zunächst für den Frühsommer vorgesehene Activity-Ball wurde erstmalig ausgesetzt, um mit dieser Pause dem kommenden Präsidenten die Möglichkeit einer Umgestaltung des Abends zu geben. Die rückläufige Zahl der Besucher und die gestiegenen Kosten ließen außer den zu erwartenden Spenden kein positives Ergebnis mehr erwarten. 
Mit dem Aufruf "We Serve - Wir dienen" an die ehemaligen Ballbesucher und Spender, aber auch an die Lions selbst, kam der stattliche Betrag von DM 17.000,-- zusammen. 
Es war hiermit gelungen, das Matthias Claudius Altenheim in Waldshut mit einem Hubgerät für pflegebedürftige ältere Menschen zu unterstützen. 

Jumelage-Treffen in Waldshut: 
Mit acht Ehepaaren aus Blois wurde der Dom zu St. Blasien besichtigt und eine gemeinsame Bootsfahrt auf dem Rhein veranstaltet. Der festliche Abend im Kurhaus Höchenschwand gelang - wie immer Dank unseres Freundes Porten und seiner Frau – hervorragend. 
Besuch des LC Fricktal in Laufenburg anläßlich der Ausstellung "Vom Wasser syner Chraft". 

Auf Einladung des Präsidenten: 
Besuch der Gießerei Ena in Albbruck mit einem anschließenden Abendvesper und Überreichung eines eigens gegossenen gußeisernen Kübels. 
Ladies Night in Höchenschwand. Die Damenrede hielt für den verhinderten L Neuwöhner- John L Rudigier äußerst humorvoll in Text, Gestik und Mimik. Die Zigarren und die Damen wurden verglichen: 
" Blonde und Schwarze, Leichte und Schwerere, Schlanke und solche mit Bauchbinde, leicht Entzündliche und schwer Entflammbare, auch Fehlfarben soll es geben." 

Im März übernahm der Club die Patenschaft für den neu gegründeten LC Bad Krozingen. Der Gründungspräsident war unser früheres Mitglied L Fabian, der nach Bad Krozingen verzogen war. An der Charterfeier nahmen der Präsident und 13 weitere Lions mit ihren Damen teil. 

Feierliche Aufnahme von: 

  • Klaus Eckert
  • Dr. Günther Wagner

Verstorben 

  • Dr. Günter Platte
  • Dr. Ernst Baumann

CLUB-JAHR 1984/85


Präsident: Gernot Strohm 
Sekretär: Armin Laubender 

 

 

 


Vorträge 

  • LF Sprauer: Wasserversorgung im Hochrheingebiet
  • Hoffmann, Albbruck: Links und rechts der Alb.
  • Dr. phil. Philipp Brucker: Dichterlesung
  • W. Hackenjos: Winter auf dem Wald
  • Reg. Dir. Dr. Nothelfer: Aktuelle Tagesthemen
  • Dr. Wörner: Historische Bauwerke am Hochrhein
  • Prof. Dr. Sauer: Weine, himmlische Gabe
  • LF Eckert: Diaschau, vom Rhein zum Niger
  • LF Neuwöhner-John: Kuba, 25 Jahre danach.


Besichtigung des Landratsamtes Waldshut und Vortrag von Landrat Dr. Wütz mit anschließendem Imbiß in der Kantine. 
Fest-Dinner im Kurhaus Höchenschwand: 

25 Jahre LC Waldshut 

LF Rauter hatte versucht, die Freude LF Rehn und LF Schmidt sowie den Governor E. Bopp zu dem Jubiläum einzuladen. Leider waren sie am Kommen verhindert. In seiner Rede wies LF Rauter darauf hin und las den Brief vor, mit welchem P.G. Bopp sein Fernbleiben entschuldigte und seine Gedanken zu den lebhaften 6O-er Jahren mit so vielen Clubgründungen äußerte. LF Rauter setzte die Gedanken mit einem Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre fort. 
Das Jubiläum wurde in der Presse erwähnt. 
Studienreise nach Ägypten unter Leitung des Präsidenten. 
Besuch des Konzerts von Anne-Sophie Mutter in der Stadthalle Waldshut. 
Besichtigung der Firma Hämmerli in Tiengen. 
Besuch der Firma Sulzer in Winterthur, gemeinsam mit den Damen. Nach dem Lunch in der Werkskantine Museumsbesuch der Oskar-Reinhardt-Stiftung in Winterthur. 
Auf Einladung von LF van Schellenbeck Besichtigung der Firma Underberg in Dietlikon mit Damen. Zuvor ein Vortrag von E. Rieck: Werbung für Markenartikel. Anschließend Abendessen in Eglisau. 
Besichtigung der Papierfabrik Albbruck auf Einladung von LF Schartl. 
Die Ladies Night wurde auf das Frühjahr 1985 verlegt. Eine Persiflage erschien im "Lion", Jahrgang 29 - 10/85. 
Zum zweiten Mal wurde der Activity-Ball nicht durchgeführt. Eine stattdessen gestartete schriftliche Spendenaktion erbrachte DM 10.000,--. Zusammen mit vorhandenen Spenden konnte dem Matthias Claudius Heim in Waldshut ein Scheck über DM 17.380,-- zur Beschaffung einer Hub-Badewanne übergeben werden. 

Activities 

Der Arbeiterwohlfahrt Waldshut wurde für die Anschaffung einer Videokamera DM 6.000,- - überreicht. 
LF Endres startet eine Arzneimittelspende über DM 12.000,--. 
Eine weitere Activity: Spende von DM 1.000,-- für Äthiopien. 

Feierliche Aufnahme von: 

  • Ernst Kühne
  • Dr. Rainer Schartl
  • Klaus Jürgen Sprauer

CLUB-JAHR 1985/86


Präsident: Karl Eberhardt 
Sekretär: Armin Laubender 

Kurz vor der Clubübernahme wechselte der Beschäftigungsort von LF Eberhard nach Schaffhausen. Trotz dieser Belastung übernahm er die Präsidentschaft. 

Vorträge 

  • LF Eckert: Naturwunder in den USA, Reise zum Grand Canyon Yosemite-Park und Death Valley
  • LF Gerard: Apulien auf den Spuren der Normannen und Staufer
  • LF Gorsler: Zeitgemäßes Unternehmerverhalten - Innovation als Überlebenshilfe
  • LF Pfender: Amerikanische Impressionen, Tonbildschau
  • LF Reineke: Kreuzfahrt durchs Nordmeer nach Spitzbergen Farb-/Tonfilm
  • Prof. Dr. Richard Bellm, Karlsruhe: Hans Thoma, der Zeichner und Maler (mit Dias)
  • LF Cif. Gosslar, LC Düsseldorf Hofgarten: Probleme der Identitätskrise des heutigen Menschen
  • Frau Appel: OKA Wango - eine Safari durch Botswana (mit Dias)
  • Studiendirektor Hermann Rupprecht: Diavortrag - Vorschau auf die Istanbul-Reise
  • Obrstlt. Heikki-kausto: Finnlands gesicherte Neutralität
  • Dr. H. Sauerbier: Einheimische Orchideen
  • Fritz Weitner-Bohnenberger: Umgang mit Stress
  • Prof. Dr. Walther, Direktor Neuro-Chirurgischen Universitätsklinik Münster: Fragen des Arzt-Patientenverhältnisses, ein klinischer Alltag in der Neurochirurgie.


Besuch beim LC Lörrach. Der Präsident L Franzen spricht über das Thema Mikrobiologie und Umweltschutz. 
Besuch der Sparkasse Hochrhein auf Einladung von L Schmitt. 
Grillabend im Ferienhaus von L Porten, Aisperg. 
Besichtigung der H.C. Starck in Laufenburg auf Einladung von L Wagner. 
Besuch des Institutes für Strömungswissenschaften in Herrischried, anschließend Abendessen im Ochsen in Herrischried. 
Besichtigung der Hochrheinklinik Bad Säckingen mit Vortrag von Dr. Ostheim. 
Betriebsbesichtigung der Firma E. Kühne, Waldshut. 
Diesmal fand die Ladies Night im Mai statt. 
Der Activity-Abend fiel zum dritten Mal aus. 

Activities 

An die Arbeiterwohlfahrt ein Videogerät im Wert von ca. DM 8.000,-- mit dessen Hilfe es möglich ist, psychisch erkrankte Menschen besser zu betreuen und ihnen zu helfen, sich wieder einzugliedern. 
Eine Medikamentensammlung für Obervolta. Die Medikamente überbrachte L Eckert persönlich. 
Für das Altersheim Waldshut wurden Sitzbänke gestiftet. Ein Rollstuhl für das Altersheim in Tiengen. 
Bettenseitengitter für das Altenheim Josefshaus in Bad Säckingen. 

Feierliche Aufnahme von: 

  • Dr. Hubertus Plange

CLUB-JAHR 1986/87


Präsident: Manfred Kirchgässner 
Ehrung: Bundesverdienstkreuz 
Sekretär: Ernst Kühne 


Manfred Kirchgässner kann als "Vater" der Partnerschaft von Waldshut und Blois bezeichnet werden. Sie betraf Stadt- und Landkreis Waldshut, das Gymnasium, den Lions Club und unzählige andere Vereinigungen. Für seinen jahrzehntelangen Einsatz wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. (siehe Jumelage!) 
Seine Liebe zu Blois nahm ihren Anfang, als er 1952/53 als Assistent im Lyce Augustin Thirry in Blois unterrichtete. 
Zunächst organisierte er den Schüleraustausch zwischen dem Bertholdgymnasium in Freiburg und Blois. 
Nach seiner Versetzung nach Waldshut begann der Schüleraustausch Blois-Waldshut. Es folgte die Städtepartnerschaft Blois - Waldshut im Juli 1963 und die Jumelage der Lions Clubs Blois - Doyen - Waldshut 1974. Es ist sein Verdienst, daß sich die Kontakte Blois - Waldshut so intensiv entwickelten und daß selbst heute ein Ende dieser Entwicklung nicht abzusehen ist! Immer sind Bürger von Blois in Waldshut und umgekehrt. 
Die französischen Freunde nennen ihn liebevoll "Monsieur Kirsch". 

Vorträge 

  • LF Eckert: Hilfe für Burkina Faso
  • LF Frank: Stare des Auges (grauer Star)
  • LF Reineke: Das Leben an und mit der Grenze zur DDR
  • LF Schmitt: "Die Sparkasse Hochrhein", anschließend Einladung zum Abendessen mit Damen
  • LF Pfender: Einladung in die Brauerei Rothaus mit anschl. Tonbildschau: Amerikanische Impressionen
  • Botschaftssekretär Steenkamp, Bonn: Südafrika heute
  • Dr. Böhlhoff: Verdis Oper Aida mit Musikproben
  • Dr. Micke: Umweltschutz, eine Herausforderung
  • Justizminister Dr. Eirich anläßlich des Rotary-Lionstreffen mit Damen in Höchenschwand: Aktuelle Probleme der Rechtssprechung.

Besuch der Landesgartenschau in Freiburg mit Rahmenprogramm; Herr Kappen von der Landesbank stiftet das Abendessen. 
Besuch der Waldshuter Traditionsvereine im Unteren Tor. Die Junggesellen, die Ehemaligen und Alt-Waldshut. 
Besuch des Matthias Claudius Heimes in Waldshut. 
Besichtigung der Lonza-Werke Waldshut. 

Jumelage-Besuch: 
Blois-Doyen kommt mit Präsident Emanuel Gilbot, Jaques Pigeon und Andre Pinon sowie weiteren 12 Gästen. 
Gemeinsame Schiffsfahrt nach Schaffhausen. 
Besichtigung des Rheinfalls, des Klosters Rheinau sowie Eglisau. 
Gemeinsamer Clubabend in Höchenschwand. 
Am Sonntag Ausklang mit Besichtigung der Spitalkapelle und Herrenstube. 

Ladies Night mit Ratespielen. 

Auf Einladung der Lonza-Werke Waldshut Empfang und Betriebsbesichtigung. 

Außerdem Kegelabende 

Hüttenabend im Ferienhaus Aisperg bei L Porten und seiner Frau. 

Es entspricht der idealistischen Einstellung des Präsidenten und seinem Engagement für den Lionsgedanken, daß er den für unseren Club charakteristischen Activity-Abend nach dreijähriger Pause wieder zum Leben erweckt und zu einem großartigen Erfolg geführt hat.

Activities 

Der Erlös des Abends erbrachte ca. DM 22.000. 
Damit wurden die Sozialstationen Klettgau und St. Verena in Waldshut unterstützt. 
Ein Kommunikationsgerät wurde für die Intensivstation des Waldshuter Krankenhauses angeschafft. 
Ca. DM 5.000 gingen an Burkina Faso und anderes mehr. 

Feierliche Aufnahme von: 

  • Frank Döbele

CLUB-JAHR 1987/88


Präsident: Klaus Jürgen Sprauer 
Sekretär: Heinz Reineke 

 

 

 

 


Vorträge 

  • LF Eckert: Reise durch Zentralasien, Sibirien-Kaspisches Meer
  • LF Wagner: Technik und Industriegesellschaft, Nutzen und Risiko einiger technischer Entwicklungen
  • LF Döbele - LF Utz: Die neue Wohnraumbesteuerung und sonstige steuerliche Tagesfragen.
  • LF Lohkamp: Neue Tendenzen der Produkte Haftpflicht in EG. Die Auswirkungen auf Industrie, Handel und Verbraucher.
  • Prof. Dr. Ulrich Bönig: Chirurgie in der Wende
  • V.G. Dickgießer: Energiewirtschaft, Tagesfragen mit anschließender Besichtigung des Kavernenkraftwerkes Wehr und Abendessen mit Damen in der Schwarzwaldmühle in Atdorf.
  • Klaus Falk: Zweigleis am Hochrhein, Ziel und Zweck
  • Richard Hoferer: Soziale Einrichtungen im Landkreis Waldshut
  • Dr. Rupprecht: Vorbereitung auf die geplante Reise nach England
  • Dr. Erhard Richter: Die Kelten und Römer am Hochrhein.
  • Dr. Herle: Berge und Gipfel, Variationen über ein hohes Thema.

Herrenabend bei LF Sure. 
Die Lions-Freunde besuchen den LC Blois. 
Besichtigung der Firma Lauffenmühle. 
Ladies Night. 
Besuch der Firma Underberg in Dietlikon auf Einladung von L van Schellenbeck 

Activities 

Verkauf von Weihnachtskarten und Wandkalendern sowie das Buch von L Eckert "Spuren im Sand" und eine Schallplatte. 
Der Reingewinn: DM 10.800,--. 
Reinertrag des Activity-Ball: DM 16.000,--. 
Weitere Spenden während des Club-Jahres: DM 10.000,--. So standen insgesamt DM 37.000,-- zur Verfügung. 
Spenden erhielten u.a. das Krankenhaus Waldshut, die Sozialstation St. Verena, Waldshut, die Missionsstation Burkina Faso, verschiedene Sozialstationen im Kreis Waldshut sowie pflegebedürftige Menschen. 

Feierliche Aufnahme von: 

  • Dr. Rainer Kaskel
  • Dr. Manfred Kübler
  • Rolf Lohkamp
  • Rudolf Straub

 


CLUB-JAHR 1988/89


Präsident: Klaus Eckert 
Sekretär: Frank Döbele 

 

 

 


Vorträge 

  • LF Sickinger: Salz, vom Mangel zum Überfluß
  • Pfarrer Faul Gräb: „Kunst, Kirche und Diakonie“ in Bad Säckingen im Hotel zur Flüh.
  • Dr. Kunze, Freiburg: Das Freiburger Münster mit Dias
  • Staatssekretär Peter Rebnick: Entwicklungshilfe, eine Herausforderung für die Industrieländer.
  • Direktor Wenzel: Textilveredelung mit anschließendem spanischem Abend im Gallusturm Bad Säckingen mit den Solisten Valero/Gitarre und Gracia/Tenor. Lieder aus Spanien, Mittel- und Südamerika und den Kanarischen Inseln.

Herrenabend bei L Kühne in Waldshut. 

Ausstellungseröffnung in Albbruck unter der Schirmherrschaft des Präsidenten. 

Vortrag: Tuareg: ."Nomaden in Sahel und der Sahara." Anschließend Abendvesper mit Damen. 

Waldspaziergang zur Eselshütte St. Blasien: Ein Abend mit Forstpräsident Dr. Lauterwasser (Waldschäden Demonstration). 

Besichtigung und Weinprobe im Weingut Engelhof in Hohentengen mit Vortrag: Weinbau am Hochrhein. 

Schloß Bonndorf lädt mit Damen ein: Kulinarische und Musikalische Überraschungen (Schinkenseminar und Gesangsduo Volkert) 

Besuch aus Blois: Samstag: Fahrt nach Bernau, Besuch des Reesenhofs, anschließend Fahrt zur Krunkelbachhütte mit rustikalem Lunch und kleiner Fußwanderung am Fuß des Herzogenhorns. Dinner im Kurhaus Höchenschwand. Sonntagmorgen: Zusammenkunft im Trompeterschloß in Bad Säckingen mit anschließender Stadtbesichtigung. Abschluß-Lunch in der Kurklinik. 

Ladies Night: Die Damenrede hält L Kaskel. Gesangvortrag von Frank Dietsche mit selbst komponierten Mundartliedern. 

Gemeinsamer Abend mit den Rotariern und Vortrag des Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments, Herr Siegbert Alber. Thema: Europa. 

Der Activity-Abend im Haus des Gastes in Höchenschwand stand unter dem Mott “Hilfe für Burkina Faso“. 

Der Botschafter von Burkina Faso, Herr Faber, war anwesend. Eine Tanzgruppe SAF SAP aus Westafrika mit Masken und Stelzen trat auf. Buba Janmeh mit seiner Gruppe aus Gambia spielte zum Tanz auf. Außerdem sang er Lieder aus Westafrika. Durch das Programm führte Siggi Harreis. Kurz vor Mitternacht Eis-Buffet. 

Die 600 Gäste trugen dazu bei, eine beachtliche Activity zu erbringen, um Gesundheitsprojekte in Burkina Faso zu realisieren. 

Auf Einladung von L Jockers fand eine Waldbegehung mit anschließendem abendlichen Vesper statt. 

Lichtbildervortrag des Präsidenten: Eine Reise zum Kilimandscharo. 

Der Präsident initiierte und organisierte eine Exkursion nach Bonn, Köln und dem Mittelrhein mit einem Empfang in der Landesvertretung Baden-Württemberg. 
Diskussion gemeinsam mit MdB Werner Dörflinger. Teilnahme an einer Plenarsitzung im Bundestag. Besichtigung des Bundeskanzleramtes sowie das Palais Schaumburg und eine Stadtrundfahrt. 
Gemeinsames Abendessen in der Bonner Innenstadt mit dem Botschafter von Burkina Faso. 
Besichtigung der Stadt Köln mit anschließendem Besuch des Wallraf-Richartz-Museum. 

Feierliche Aufnahme von: 

  • Eberhard Rieck
  • Kuno Werner

CLUB-JAHR 1989/90


Präsident: Dr. Günter Wagner 
Sekretär: Frank Döbele 


Es war ein Anliegen des Präsidenten, mit seinem Vortragsprogramm unter dem Motto "Mensch, Technik, 'Umwelt", die Bedeutung des technischen Fortschrittes für unsere Gesellschaft aufzuzeigen und zur Diskussion zu stellen. 


Vorträge 

  • LF Thoss: Bauen im sozialen ökologischen Umfeld.


Mit Damen: 

  • LF Brunckhorst: Heiteres und Ernstes aus dem Leben eines Strafrichters.
  • Prof. Dr. Eschnauer: Zur Qualität und Reinheit des Weines in den letzten 2000 Jahren.
  • Herr und Frau Ziegler: "Vorbeugen, statt Therapie" (Schwangerschaftskonflikt- Beratung, Kinder- und Jugendarbeit des Diakonischen Werkes Hochrhein).


Besichtigung der Heilig-Geist-Kirche in Laufenburg und Stadtführung mit Erwin Rehmann und Besuch seines Ateliers. 
Besuch und Besichtigung des Bürohauses von Kuoni in Zürich mit einem Vortrag über den Tourismus und die Umwelt, anschließend Flughafen Kloten und Besichtigung der Swiss- Air Werft. 
Besichtigung des Schlössles in Laufenburg auf Einladung des Präsidenten und Vortrag von L Rudigier: Fasnachtsnachlese. 
Gemeinsam mit dem Rotary-Club Besichtigung des Rheinkraftwerkes Laufenburg anläßlich des Umbaus sowie der EGL nach einem einführendem Vortrag von L Prof. Theilsiefje, LC Lörrach. 
Gemeinsame Fahrt nach Blois und Treffen mit den dortigen Lions-Freunden. Alle diese Ausflüge und Besichtigungen fanden mit den Damen statt. 
Firmenbesichtigung von Research and Consulting Comp. AG, Itlingen/Basel mit einem Referat über Verträglichkeitsprüfungen und Erstellung von Produktinformationen für chemische Produkte. 

Einladung mit Damen nach Todtmoos in das Schwarzwald-Kurhotel von Bürgermeister W. Heuschmied. Referat: Sanfter Tourismus, Alibi oder Chance? 
Auf Einladung von L Sure Besichtigung der Aluminiumwerke Wutöschingen. 
Im Mai fand im Haus des Gastes in Höchenschwand der Activity-Abend statt. Motto: "Sterntaler" 
Eine Idee des Präsidenten: Es wurden einige Goldmünzen verlost. L Schartl und seine Frau hatten den Saal entsprechend dem Motto "Sterntaler" künstlerisch geschmückt. 
Der Erlös wurde entsprechend dem Motto für Behinderte und benachteiligte Kinder und Heranwachsende verwendet. Auch die weiteren Erlöse aus Activities wurden sozialen Zwecken zugeführt. 

Ferner wurden befreundete Clubs, die LC Lörrach, LC Bad Krozingen, LC Freiburg und LC Fricktal/CH besucht. Einige Freunde nahmen an der Charterfeier des LC Karlsruhe-Turmberg teil. 


Feierliche Aufnahme von: 

  • Manfred Bartelmess
  • Edwin Bürsner
  • Fritz Ebi
  • Jochen Eckert